Mehr über die NORDKANTE

Unter dem Namen "Nordkante" haben die drei beteiligten Partner Projektentwickler, Architekten und Bauunternehmen das Grundstück im Dezember 2017 erworben und setzen das Projekt nun gemeinsam um. Das Vorhaben in Hamburg-Neugraben umfasst die Erstellung von 15 Eigentumswohnungen auf einem Grundstück der FHH, das in einer von der IBA GmbH initiierten Konzeptausschreibung angeboten wurde. Unter dem Arbeitstitel "Preisgedämpfter Eigentumswohnungsbau" erhielten wir als Projektentwickler den Zuschlag und haben das Grundstück im Dezember 2017 erworben. Als Pendant zur sozialen Miet-Wohnraumförderung der Stadt Hamburg möchten wir hiermit einkommensschwächeren oder weniger vermögenden und auch jungen Familien die Möglichkeit geben, Wohnungseigentum zu erwerben.  

Bei dieser Idee steht nicht primär die Verbesserung des derzeitigen Wohnungsstandards im Vordergrund, sondern vielmehr die Eigentums- und Vermögensbildung in einer Qualität, die dem bisher gemieteten Wohnraum entspricht. Dies ermöglicht durch den dadurch zu erreichenden Kostenvorteil den Eigentumserwerb zu moderaten Preisen - und damit spätestens mittelfristig eine Reduktion der Wohnungskosten. Der vom Büro Bosse Westphal + Schäffer (Winsen/Luhe) erstellte Entwurf bietet mit einer eindeutig strukturierten Funktionsanordnung und einer klaren Kubatur gute Voraussetzungen für eine kosteneffiziente Erstellung.  

Schon bei den ersten Überlegungen stand aber auch die Umsetzung des Entwurfs in moderner Holz-Hybridbauweise im Vordergrund. Diese ermöglicht neben einer kurzen Bauzeit vor allem Einsparungen beim Ausbau und erleichtert die Umsetzung als KfW-Energieeffizienzhaus 40.  

Wir haben uns daher entschieden, schon vor der Genehmigungsplanung neben den Architekten auch das Bauunternehmen in das Projekt einzubinden. Mit der Firma Gebr. Schütt (Landscheide-Flethsee) fanden wir einen Holzbaubetrieb, der Innovation mit Tradition verbindet. Sowohl die Tragwerksplanung, als auch die Ausführungsplanung werden vom Bauunternehmen selbst ausgeführt und ermöglichen so weitere Kosteneinsparungen. Wir erreichen diesen "preisgedämpfter Eigentumswohnungsbau" durch zwei wesentliche Ansätze: Zum einen wurde bereits bei der Konzeption der Grundrisse ein möglichst effizienter Flächeneinsatz berücksichtigt. So erfüllen z.B. alle Wohnungen die Flächenvorgaben für den sozialen Mietwohnungsbau und damit auch die Voraussetzungen für die Förderfähigkeit des Erwerbs von Wohnungseigentum. Sie bieten trotzdem eine attraktive Grundrissgestaltung, die bei den Wohnungen im östlichen Gebäudeteil sogar eine rollstuhlgerechte Ausführung optional zulässt.  

Zum anderen wird das Gebäude an der Nordkante in einer kostenoptimierten Holzbauweise erstellt. Dies ermöglicht die Realisierung eines einfachen Ausbaustandards, ohne dass es dadurch zu Nutzungseinschränkungen kommt. So kann z.B. bei den Wänden aus Brettsperrholz auch bei einer kostengünstigen Industriequalität nach dem Abschleifen der Wände auf eine zusätzliche Beplankung oder Spachteln verzichtet werden. Die Holzoberflächen, die dann auch für ein besonders angenehmes Wohnraumklima sorgen, können sowohl unbehandelt belassen werden, aber auch zu jedem beliebigen Zeitpunkt oberflächenbehandelt werden. Auch der teilweise Verzicht auf eine verdeckte Leitungsführung ermöglicht eine wesentliche Reduktion der Erstellungskosten.  

Trotzdem wird das Gebäude als KfW-Effizienzhaus 40 errichtet, so dass Käufer bei Inanspruchnahme des KfW-Programms 153 nicht nur von günstigen Zinsen, sondern auch von einem Tilgungszuschuss in Höhe von bis zu 10.000 EUR pro Wohneinheit profitieren.  

Die Grundrisse sowie unsere geplante Bauausführung ermöglichen den Enderwerbern der Eigentumswohnungen die Inanspruchnahme der Eigenheimförderung der IFB Hamburg gem. der Förderrichtlinie für selbstgenutztes Wohneigentum in der Fassung vom 1. Jan. 2016. Diese bietet auch weniger einkommensstarken Familien sehr attraktive Fördermöglichkeiten zum Erwerb von Wohneigentum. Demzufolge errichten wir zu 100 % förderfähige Eigentumswohnungen.
© 2018 NORDKANTE | Impressum